>

Thies Kambach (18) Saison 2010/11

-zurück -

Abteilung: Tore
Status: Einsätze
Spielposition: Angriff
Geburtstag: 29.09.1982
Steinzeichen: Wagge
Geburtsort: Bielefeld
Nationalität: deutsch
Familienstand: ledig
Größe/Gewicht: 1,80 m / 72 kg
Fuß: rechts
Beim TuS seit: 2009
Jugendverein: SV Gadderbaum
frühere Vereine: VFL Theesen
Hobbys: Auto fahren
Saison 2009/10 (Spiele/Tore): 17 / 1
Erfolge: 2 Kreispokalsiege 2009/10 und 2010/11
Westfalenligameister 2010/11 Aufstieg in die NRW-Liga
Bielefelder Hallenmasters 2010

Kurzbeschreibung

Thies Kambach ist einer der schnellsten auf dem Grün.  So langsam kommt er wieder in Fahrt.

Spielstatistik von Thies Kambach 2010/11

Wettbewerb

Einsätze

Minuten

in

Out

Gelbe-Karte

Gelb-Rote-Karte

Rote-Karte

Tore

Wettbewerb •••Einsätze Minuten In Out Gelb Gelbrot Rot Vorlagen Tore
Westfalenliga 28 1324 13 13

4 13
Westfalenpokal 3 203 1
2
Kreispokal 5 295 3 4
Summe 36 1822 17
13



4
19

Filmreportage über Thies Kambach 2010/11


zum vergrößern Strg + drücken, zum verkleinern Strg – drücken

Die Neue Westfälische schreibt am 03.01.2011 Ausgabe Bielefeld

Mann für die besonderen Momente

Torjäger Kambach ist einer der Garanten für den Erfolg des TuS Dornberg / Erneutes Pech für Türk Sport
VON CARSTEN BLUMENSTEIN


Trifft und jubelt am schönsten | FOTO: OLIVER KRATO

Bielefeld. Thies Kambach stand fast immer goldrichtig. Ob mit Trickschuss, mit der Hacke oder per Abstauber, der 28-jährige Stürmer des Westfalenligisten TuS Dornberg war einer der Garanten für den Erfolg seines Klubs bei der 14. Bielefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft.

Mit seinen 16 Toren, davon drei in der Endrunde, war Kambach aber nur ein Baustein beim Sieg des Westfalenligisten. Bünyamin Atasayer (drei Treffer ab dem Viertelfinale), Jan Schönwälder (hielt drei Neunmeter im Halbfinale gegen den SCB), Adis Hasic (als Denker und Lenker in Defensive wie Offensive), Alis Hasic, Janis Theermann, Samir Bobaj, Ugur Pamuk, Patrick Reinsch, Ilhami Karabas, Sören Siek und Dominik Meyer hatten ebenso ihren Anteil am verdienten Dornberger Hallen-Triumph.

-zurück -