>

TuS-Dornberg- SuS Stadtlohn (0:1) 2:1

6. November 2009 | Von mannschaft1 | Kategorie: 1. Mannschaft, Topmeldung

Der TuS kennt keine “Angstgegner”!
Allerdings: In den ersten 15 Minuten konnte einem schon Angst  und auch Bange werden, denn Stadtlohn spielte unglaublich diszipliniert und geradlinig nach vorne. Das Ergebnis : In der 7. Minute marschiert KrüchtingKrüchting durch die Dornberger Abwehr und schiebt den Ball am chancenlosen Yorck BergenthalBergenthal verpasst ins  Tor:  0:1!0-1
Nach 12 Minuten gleiche Szene, gleiches Bild, doch diesmal gewinnt Yorck Bergenthal.

1. Chance für Dornberg nach 16 Minuten : Ein Freistoß von Ilhami Karabas verfehlt knapp das Tor. Auch weiterhin nur Dornberger Standarts.Einsatzvorbei 41 Minute: Ecke Ilhami Karabas, Kopfball Adis Hasic…knapp vorbei:

Halbzeit 0:1.

In der 2.Halbzeit neutralisieren sich zwei absolute Spitzenteams 25 Minuten lang gegenseitig.
Die erste große Chance hat Francis Williams in der 70. Minute, doch erkann das Gewühle im Strafraum der Gäste nicht nutzen. Dornberg bemüht sich weiter und erzielt in der 72.Minute durch Ufuk Basdas (eine Minute zuvor eingewechselt) nach Zuspiel von Felix Buba das 1:1. Das Spiel wogt weiterhin hin und her, ein Unentschieden erscheint möglich, wahrscheinlich und auch gerecht………doch dann die 90. Minute, nach klarem FoulDas Foulan Felix Buba, nicht einmal die Gäste aus Stadtlohn protestierten, entschiedet der gute Schiedsrichter auf Elfmeter:Diskussion Ilhami Karabas versenkt den Ball zum 2:1.Schuss2-1 Auch wenn noch 4 Minuten nachzuspielen war, jubelt einmal mehr eine zumindest in der 2.Halbzeit ganz  starke Dornberger Mannschaft. Wir hoffen darauf, im nächsten Heimspiel am 29.11. um 14:30 gegen den SuS Neuenkirchen viele Zuschauern auf dem Mühlenbrink begrüßen zu dürfen.  ES LOHNT SICH!!!!!

Vorbericht:

Am kommenden Sonntag kommt es auf dem Dornberger Mühlenbrink zu einem weiteren Spitzenspiel in der Westfalenliga. Der TuS empfängt den aktuellen Tabellenfünften aus Stadtlohn. Dass die Mannschaft von Trainer Mario Ermisch auf dem Mühlenbrink in dieser Saison ein Macht ist, hat sich bereits in der gesamten Liga herumgesprochen.

Der SuS Stadtlohn konnte nach einem etwas holperigen Start in die Saison  mit drei Siegen aus den letzten drei Spielen den Annschluss an das obere Tabelleendrittel herstellen. SuS Stadtlohns Trainer Frank Bajorath geht davon aus, dass sich seinen Offensivkräften Daniel Ebbing und Rainer Hackenfort nicht allzu viele Chancen bieten werden. Doch diese gilt es zu nutzen, um die erste Mannschaft zu sein, die den TuS Dornberg auf dem heimischen Mühlenbrink bezwingt.

In der letzten Saison musste der TuS Dornberg in beiden Spielen eine herbe 0:4 Klatsche hinnehmen, doch von einem Angstgegner kann keine Rede sein, so Trainer Mario Ermisch. Die ” JUNGEN WILDEN ” gehen weiterhin mit breiter Brust in jede Partie. Verzichten muß Mario Ermisch allerdings weiterhin auf die Langzeitverletzten Thies Kambach, Samir Bobay sowie auf Matthias Klein, der sich eine Außenbandverletzung  im Knie zugezogen hat.

Aufgrund des Winterspielplans beginnt das Spiel bereits um 14:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar