>

Dornberg zittert sich zum Sieg

24. April 2009 | Von mannschaft1 | Kategorie: 1. Mannschaft, Topmeldung

TuS Dornberg – GW Nottuln 3:1

9. Spielminute 1:0 für Dornberg. Nottuln verspielt den Ball in der Dornberger Hälfte und schaltet sofort auf Angriff um. Ugur Pamuk erzielt nach einem Steilpass dass 1:0.

11. Minute dasselbe Bild, Nottuln vertendelt den Ball, Dornberg kontert und nach einem Foul im Strafraum gibt es 11-Meter. Fabian Großeschallau verwandelt zum 2:0.

25. Minute der nächste Konter. Riesen Chance für Ugur Pamuk, doch sein Heber landet in den Armen des Torwarts.

37. Minute Riesen-Konter Nr. 4, doch dieses Mal hebt Ugur Pamuk den Ball übers Tor.

Zur Halbzeit 2:0

Fazit: Dornberg zieht sich teilweise weit zurück, lässt den Gegner kommen und spekuliert auf Konter über die schnellen Stürmer: Bisher mit Erfolg.

In der 52. Minute der Anschlusstreffer zum 2:1. Ein Schuss aus halbrechtem Winkel…..Unhaltbar für Cihan Arslan.

60. Minute die nächste große Chance für Nottuln, doch der harmlose Kopfball landet in den Armen von Cihan Arslan. In der 63. Minute eine weitere Riesenmöglichkeit für die Gäste, aber der Schuss streicht knapp am Tordreieck vorbei.

76.Minute erste große Chance für Dornberg in der 2. Halbzeit, doch Ugur Pamuk vergibt kläglich.

85.Minute nächste Chance für Dornberg, aber Pamuk vergibt erneut.

86.Minute: Pamuk trifft freistehend nur die Unterkante der Latte.

90. Minute doch noch das erlösende 3:1 und man darf raten wer das Tor geschossen hat:

Ugur Pamuk

Fazit: Ein aufgrund der 2. Halbzeit glücklicher – und aufgrund der 1. Halbzeit verdienter Sieg für den TuS Dornberg

Vorbericht:

Ein Spiel von großer Bedeutung!

Wenn am Sonntag unsere 1.Mannschaft auf den Tabellenletzten GW Nottuln trifft,ist

dieses Spiel sicherlich eines der wichtigsten dieses Jahres.Mit einem Sieg und dann

35 Punkten könnte man sich der der größten Abstiegssorgen entledigen.Der Tus sollte

allerdings gewarnt sein,zeigte doch die Leistungskurve unseres Gegners in den letzten

Spielen steil nach oben.

Schreibe einen Kommentar