>

TuS Dornberg – Rot Weiss Ahlen 0:0

16. März 2014 | Von Stadionsprecher | Kategorie: 1. Mannschaft, Topmeldung

Mit 10 besser als mit 11…….

Es gab 2 vermeintlich spielentscheidende Szenen in der BIPA Sportarena. Die erste in der 31. Spielminute: Yannik Grützner leitet mit einem gehaltenen Ball einen schnellen Dornberger Angriff ein. Sherif Alassane wird, als er ballführend allein auf das Ahlener Tor zuläuft, vom gegnerische Torwrt von den Beinen geholt. Doch der Pfiff des Unparteiischen bleibt aus. Rot für den Torwart und Elfmeter für Dornberg war mehr als möglich.
Die zweite vermeintlich spielentscheidende Szene in der 49.Minute traf Dornberg noch härter. Nach einem Steilpass der Ahlener kommt Yannik Grützner aus seinem Tor. Er verschätzt sich, spielt den Ball außerhalb des Strafraumes mit der Hand…..eine glatte rote Karte.
Kevin Hund geht ins Tor und vertritt Yannik Grützner bis zum Spielende vervorragend. Er steht immer da , wo er stehen muss, und hält alles, was auf den Kasten kommt.
Mit nur noch 10 Spielern entwickelt der TuS noch einige Offensivaktionen. Die letzte scheitert in der Nachspielzeit, als der Ahlender Torwart noch einen Riesenschuss von Lennard Warweg aus dem Winkel holt.
Schade…….eine kämpferisch gute Leistung der gesamten Mannschaft beschert einen Punkt. Der Dornberger Punktgewinn lässt eine enttäuschte Ahlener Mannschaft und Fangemeinde in die Busse steigen. Sie haben sich diesen Nachmittag in der BIPA Sportarena bestimmt anders vorgestellt.

Keine Kommentare möglich.