>

Führung verspielt

26. August 2013 | Von Stadionsprecherin | Kategorie: Topmeldung
Es hätte so ein schöner Sonntag werden können für den TuS Dornberg in Neuenkirchen. Doch am Ende ging man wieder mit hängenden Köpfen vom Platz und konnte erneut nichts mitnehmen, außer wieder ein paar Erkenntnisse, wie es besser nicht laufen sollte.
Gleich zu Beginn des Spiels konnte der TuS jubeln. Es war in der 5. Spielminute als Alaaddin Nas den Ball nach zwei Abprallern aus 16 Metern halblinker Position im SuS-Kasten unterbringen konnte. Eine frühe Führung sollte fortan für Sicherheit sorgen.
Auch danach lief es aus Dornberger Sicht komplett nach Plan. Dornbergs „Team-Oldie“ Ufuk Basdas erhöhte die TuS-Führung nach 19 Minuten auf 0-2. Bei seiner Paradedisziplin zeigte er sein ganzes Können. Nach einem Foul an Lennard Warweg entschied die Unparteiische Nadine Matthes folgerichtig auf Freistoß und Ufuk schoss ihn maßgenau aus etwa 20 Metern in den Winkel.
Von Neuenkirchen kam im ersten Durchgang nicht allzu viel. Die Male, wo sie vor das TuS-Tor kamen, konnte Schlussmann Sebastian Apelt ohne Mühe und stets souverän halten.
Vor dem Pausenpfiff gab es dann nur noch drei gelbe Karten, ansonsten keinerlei nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten.
Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine, doch die Gastgeber aus Neuenkirchen erwischten einen Start nach Maß. Man schrieb die 48. Spielminute im Waldstadion am Haarweg als Figueiredo, der sträflichst frei im Dornberger Sechzehner stand, aus kurzer Distanz zum 1-2 einnetzte und mit seinem Schuss Apelt keine Abwehrchance ließ. Vermutete man nun, dass Dornberg nach dem Gegentor wach und auf der Hut war, so täuschte man sich leider. In der 53. Minute war es erneut Figueiredo, der diesmal von der rechten Seite sehr wuchtig zum Ausgleich einschießen konnte. Erneut war Sebastian Apelt machtlos.
Dornberg schaffte es zunächst nicht, sich wieder aufzurappeln und so kam das, was wohl kommen musste: Figueiredo nutzte eine erneute Dornberger Fehlerkette eiskalt aus und brachte die Hausherren in der 70. Minute gar mit 3-2 in Front.
Der mittlerweile eingewechselte Daniel Mladenovic konnte nur vier Minuten später, also in der 74. Spielminute, zum 3-3 ausgleichen. Leise Hoffnung keimte auf Seiten des TuS Dornberg nun wieder auf. Doch lange sollte diese Hoffnung nicht bestehen, denn in der 85. Minute erzielte der Neuenkirchener Bülter den 4-3 Siegtreffer für die Münsterländer.
Am kommenden Mittwoch geht’s für den TuS nun mit dem Kreispokalspiel bei Union Vilsendorf weiter, ehe man dann am Sonntag die Reise zum FC Eintracht Rheine antreten muss.
So haben sie gespielt:
Apelt – Haukambe, Bulut, Heermann, Bürmann – Basdas, Gül, Jurado Garcia, Warweg, Nas (65. Min. Ünal) – Scholz (63. Min. Mladenovic)
Zuschauer: 407

Schreibe einen Kommentar