>

Niederlage zum Auftakt

18. August 2013 | Von Stadionsprecherin | Kategorie: Topmeldung

250 Zuschauer sahen den Dornberger Saisonauftakt am Samstag in der BIPA SPORT ARENA gegen den FC Gütersloh. Und leider hat es auch in diesem Aufeinandertreffen nicht zu einem Sieg für den TuS gereicht. Ursache dafür war einfach die Leistung der ersten Halbzeit, denn da sah man nicht besonders viel vom TuS. Bereits in der 6. Minute hatten die Gäste aus Gütersloh die erste Chance durch einen Kopfball von Thomas. Thomas war es auch, der in der 18. Spielminute mit einem Schlenzer zur Führung von Gütersloh traf und TuS-Keeper Sebastian Apelt keine Abwehrchance gelassen hat. Erst nach einer knappen halben Stunde konnte man die erste nennenswerte TuS-Möglichkeit durch einen Fernschuss von Ersin Gül sehen. In der 30. Spielminute erhöhten die Gäste ihre Führung auf 0-2 durch einen von Janis Kraus verwandelten Foulelfmeter, welchem ein Foul von Sedekia Haukambe an den Gütersloher Birkenhake voraus ging. In der 41. Minute hatte man dann den Eindruck, dass der TuS wach geworden ist. Eine schön anzusehende Mladenovic – Warweg Kombination fand in Jurado Garcia seinen Abnehmer, doch sein Schuss ging knapp über das Tor. Die letzte Chance der ersten Halbzeit gehörte dann wieder den Gästen, doch Kraus konnte seine gute Position nicht nutzen und schoss über das Tor. Dann war Halbzeit. TuS-Trainer Zafer Atmaca konnte mit der Leistung seiner Mannschaft im ersten Durchgang nicht zufrieden sein. Ansätze waren stellenweise erkennbar, mehr aber auch nicht. Er wechselte zur Pause, Tim Scholz kam für Daniel Mladenovic. Dornberg kam besser aus der Halbzeit und so gehörten dem TuS auch die ersten Chancen. 48. Minute: Ecke Warweg, Kopfball Nas – knapp drüber. 49. Minute: Ecke Warweg, Kopfball Heermann – noch knapper über das Tor. Die dritte dicke Chance musste nun also sitzen und das tat sie auch: Nach einer Vorarbeit von Lennard Warweg nahm Sandro Jurado Garcia den Ball volley und schoss ihn so hoch ins lange Eck (50. Minute). Unhaltbar für Güterslohs Schlussmann Joswig. Ein sehenswerter Treffer. Dornberg spielte nun deutlich besser und Gütersloh kam nicht wieder in den rechten Tritt. So hätten die TuS’ler ihre Chancen nutzen und zumindest einen Punkt sichern können, doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Der Gütersloher Thomas köpfte in der 59. Minute noch einmal ans Lattenkreuz. Die letzte erwähnenswerte TuS-Chance hatte Ufuk Basdas nach einer guten Stunde, doch sein Volleyschuss nach einer Ecke von Warweg und einem Gütersloher Klärungsversuch ging über das Tor. Danach passierte so gut wie nichts mehr. Das Spiel fand mehr in der Hälfte der Gäste statt, doch Dornberg war nicht zwingend genug. Am Ende musste man sich nun also geschlagen geben. Ob es eine verdiente Niederlage gewesen ist, soll an dieser Stelle einmal unkommentiert bleiben. Zafer Atmaca hätte ein Remis als gerechtes Ergebnis gesehen, Holger Wortmann dagegen sprach von einem mehr als verdienten Gütersloher Sieg auf Grund der ersten Halbzeit. Es war der 1. Spieltag und es ist definitiv noch Steigerungspotential nach oben vorhanden. Dornberg muss das Spiel nun abhaken und weiter akribisch arbeiten, dann klappt es vielleicht schon am kommenden Sonntag mit dem ersten Sieg der Saison 2013/2014 in Neuenkirchen. So haben sie gespielt: Apelt – Haukambe, Bulut, Heermann, Bürmann (88. Min. Askin) – Basdas, Gül, Mladenovic (46. Min. Scholz), Warweg, Nas (74. Min. Ünal) – Jurado Garcia

Schreibe einen Kommentar