>

Dornbergs neuer Mannschaftsrat

23. Juli 2013 | Von Stadionsprecherin | Kategorie: Topmeldung

Ein vierköpfiges Gremium bildet künftig den neuen „Kopf“ der Oberliga Mannschaft. Nachdem Christopher Heermann bereits in einer frühen Phase der Saisonvorbereitung von TuS-Trainer Zafer Atmaca als neuer Mannschaftskapitän ernannt wurde, ließ der Coach nun sein Team abstimmen, wer künftig noch alles im Mannschaftsrat weilt. Heermann, der sich ein insgesamt 4-köpfiges Ratteam wünschte, hat nun seine Kollegen bekannt gegeben.

Es ist fair aufgeteilt zwischen „Alten“ und „Neuen“. Dornbergs Ex-Kapitän Ufuk Basdas und Sedekia Haukambe sind die beiden „Alten“, Christopher Heermann und Lennard Warweg die beiden „Neuen“. Wer letztlich die Vertretung von Heermann übernehmen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Abgesehen davon hoffen wir natürlich, dass ein Kapitänswechsel auf Grund von Verletzungen gar nicht passieren wird.

Natürlich möchten wir Ihnen an dieser Stelle unseren Mannschaftsrat einmal etwas genauer vorstellen:

Christopher Heermann:

Er wurde vor Beginn dieser Saison als Königstransfer in der Presse verkündet! Zuletzt war er für den SC Wiedenbrück 2000 aktiv. Kopfballstarker, athletischer Innenverteidiger, der bereits jetzt seine Jungs lautstark auf dem Platz delegiert. Christopher selbst lebt nach dem Motto „Du lebst nur einmal“ und macht mit seinen 24 Jahren einen abgeklärten und souveränen Eindruck.

Lennard Warweg:

Letzte Saison noch für den FC Gütersloh in der Oberliga aktiv, machte er sich am letzten Spieltag eigentlich nur wenig Freunde in Dornberg, denn er traf gegen seine neuen Kameraden gleich zwei Mal. Lennard zeichnet sich durch seinen Ehrgeiz und seine Zielstrebigkeit aus und könnte durchaus auch den Posten des Spaßvogels vom Dienst übernehmen. Sein letztes Opfer: Marcel Becker. Lennards Motto: „Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will, sucht Gründe!“ Dann wollen wir mal hoffen, dass der 25jährige künftig viele Wege zum gegnerischen Tor findet.

Ufuk Basdas:

Letztjähriger Kapitän. Auf dem Platz eher der ruhigere Typ, aber von der Bank aus stets laut. Er ist wohl der, der die meisten Spitznamen in der Truppe hat. Außerdem ist er, nach den zahlreichen Abgängen der letzten Saison, plötzlich der älteste Spieler im Kader. Getreu seines Mottos „Versuch immer das Beste daraus zu machen“, wird er uns hoffentlich auch in dieser Saison wieder mit vielen, schönen (Freistoß-) Toren erfreuen.

Sedekia Haukambe:

Ein Mann, den man erlebt haben muss. Beschreibungen werden ihn niemals so darstellen, wie er wirklich ist. Seit letztem Jahr der „Dante aus Dornberg“. Sedekia lebt nach dem Motto: „Lebe, als gäbe es kein Morgen!“ Er ist charmant (auf- und neben dem Platz), musikalisch und lustig. Am Meisten freut er sich, wenn er mit seiner kleinen Tochter spielen kann. Wir hoffen, dass er der Kleinen in dieser Saison einige Tore widmen kann.